Neuigkeiten

14. Januar 2021 Unterbruch Telefonie behoben

Der Fehler für den verursachten Telefonieunterbruch konnte gelöst werden.

 

Die Verwaltung ist ab sofort wieder telefonisch erreichbar. Weiter können Sie uns gerne ein E-Mail an info(at)erlach.ch senden.

 

Vielen Dank für das Verständnis!

14. Januar 2021 Gemeindeverband ARA Erlach Organisationsreglement, Genehmigung und Inkrafttreten

In Anwendung von Artikel 45 der Gemeindeverordnung vom 16.12.1998 (GV; BSG 170.11) wird hiermit öffentlich bekannt gemacht, dass das vom Gemeinderat Erlach am 4. August 2020, von der Versammlung der Einwohnergemeinde Tschugg vom 27. November 2020 sowie von der Versammlung der Gemischten Gemeinde Vinelz vom 19. August 2020 beschlossene neue Organisationsreglement vom Amt für Wasser und Abfall des Kantons Bern am 5. Januar 2021 vorbehaltslos genehmigt wurde. Das Organisationsreglement tritt rückwirkend per 1. Januar 2021 in Kraft.

 

» Gemeindeverband ARA Erlach Organisationsreglement

22. Dezember 2020 Gewerbe-Gutscheine Seniorengeburtstage

Liebe Lädeler und Gastrobetriebe

Seit 2018 stellt die Einwohnergemeinde Erlach allen Erlacher Senioren einen Gewerbe-Gutschein im Wert von CHF 15.00 aus. Der Gemeinderat hat beschlossen, den Gutschein auf CHF 50.00 zu erhöhen. Mit diesem Beschluss sollen die einheimischen Gewerbebetriebe unterstützt werden.

Es werden jeweils fünf Gutscheine im Wert von CHF 10.00 (insgesamt CHF 50.00) an alle Senioren im Alter von 80, 85, 90 und jedes darauffolgende Jahr verteilt. Jeder Gutschein kann separat eingelöst werden. Die Gutscheine können in allen Gewerbebetrieben eingelöst werden, sofern Sie diese akzeptieren.

Gewerbebetriebe können die eingelösten Gutscheine laufend oder mindestens einmal jährlich bei der Gemeindeverwaltung abrechnen. Bei der Abrechnung müssen die eingelösten Gutscheine eingereicht werden. Dabei wird nur der bezogene Betrag zurückerstattet, maximal aber CHF 50.00 pro Person (Quittung des Einkaufes beilegen).

Bei Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 032 338 88 88 gerne zur Verfügung.

Besten Dank für Ihre Kenntnisnahme.

 

Gemeindeverwaltung Erlach

21. Dezember 2020 Parkkarten 2021

Die Parkkarten 2021 werden erst im Januar 2021 ausgestellt. Sie können die neue Parkkarte bei der Gemeindeverwaltung per Mail an info(at)erlach.ch bestellen. Die Parkkarte wird mit einer Rechnung verschickt. Ab 4. Januar 2021 können Sie die Parkkarte 2021 auch am Schalter der Gemeindeverwaltung beziehen. Die Parkkarten, welche am Schalter bezogen werden, müssen direkt vor Ort mittels Bar- oder Kartenzahlung beglichen werden.

 

Während der Übergangsphase im Januar 2021 werden Fahrzeuge, welche noch nicht die neue Parkkarte 2021 hinter der Windschutzscheibe deponiert haben, nicht gebüsst. Ab Februar 2021 werden alle Fahrzeuge ohne Parkkarte 2021 gebüsst.

14. Dezember 2020 Ergenbis kommunale Urnenabstimmung vom 13. Dezember 2020

Total Stimmberechtigte: 941

Stimmbeteiligung: 29.3%

 

Die Erlacher Stimmberechtigten haben am 13. Dezember 2020 über eine Gemeindevorlage entschieden und diese deutlich angenommen.

 

Budget 2021

 

Angenommen mit 237 Ja- (86.8%) zu 36 Nein-Stimmen (13.2%).

 

Gemeinderat Erlach

01. Dezember 2020 Verteilaktion Hygienemasken

Infolge Coronavirus hat der Kanton Bern vor einiger Zeit sämtlichen Bernischen Gemeinden zehn Hygienemasken pro Einwohner/in zugestellt und darauf hingewiesen, dass diese bei einer zweiten Welle kostenlos ausgehändigt werden sollen.

Demzufolge hat der Gemeinderat Erlach nun entschieden, den Einwohnerinnen und Einwohnern von Erlach diese Hygienemasken auszuhändigen.

Ab sofort können während den aktuell gültigen Öffnungszeiten am Schalter der Gemeindeverwaltung zehn Masken pro Einwohner/in abgeholt werden.


Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung Erlach
Montag – Freitag, 08.30 – 11.30 Uhr


Falls Sie nicht zu den Öffnungszeiten am Schalter der Gemeindeverwaltung vorbeikommen kön-nen, werden wir Ihnen die Masken per Post zustellen. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu telefonisch unter 032 338 88 88 oder per E-Mail an info(at)erlach.ch.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 12. Oktober 2020 im Schalterbereich der Gemeindeverwaltung eine Maskenpflicht gilt und der Raum jeweils nur von einer Person betreten werden darf.

Vielen Dank für die Kenntnisnahme.

Gemeinderat Erlach

29. Oktober 2020 Anpassung Öffnungszeiten Schalterbetrieb der Gemeindeverwaltung

Infolge Coronavirus COVID-19 wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung in zwei Homeoffice-Gruppen aufgeteilt. Damit das Homeoffice umgesetzt werden kann, werden der Schalterbetrieb und Telefondienst der Gemeindeverwaltung bis auf weiteres wie folgt angepasst:

 

Schalterbetrieb: Montag - Freitag, 08.30 - 11.30 Uhr

Telefondienst: Montag - Donnerstag, 08.30 - 11.30 Uhr / 14.00 - 16.00 Uhr

 

Bitte beachten Sie, dass seit dem 12. Oktober 2020 im Schalterbereich der Gemeindeverwaltung eine Maskenpflicht gilt. Bitte bringen Sie bei Ihrem Besuch auf der Gemeindeverwaltung Ihre eigene Maske mit.

 

Vielen Dank für das Verständnis.

23. Oktober 2020 WaldSchweiz: Wer sucht, der findet vieles im Wald

Heute gibt es im Regal des Grossverteilers bald nichts mehr, was es nicht gibt. Selbst Naturmaterialien für die Herbst- oder Weihnachtsdeko muss man nicht mehr zwingend selber suchen. Dabei wären allerlei Zapfen und andere Herbstschätze im nahen Wald zu finden – und das ganz legal und gratis obendrein. Denn obwohl der Wald nicht allen gehört, darf man sich an kleinen Fundsachen bedienen – was der Wertschätzung für unseren Wald bestimmt guttut.


Im Interesse der Waldeigentümer, der Forstbetriebe und der Gemeinden möchte WaldSchweiz die Bevölkerung informieren, was man beim Sammeln darf und was nicht und sie motivieren, auch in der kälteren Jahreszeit in die Natur zu gehen, sich als Gast im Wald aber auch respektvoll und verantwortungsbewusst zu verhalten.

 

Das Mitteilungsblatt von WaldSchweiz finden Sie hier.

21. September 2020 Neues Design der Gebührensäcke und Gebührenvignetten von Müve

Ab Oktober 2020 gelangen die neuen Gebührensäcke und Gebührenvignetten von Müve Biel-Seeland AG in den Verkauf.

 

Mehr Informationen zum Design können Sie dem Flyer entnehmen.

01. September 2020 Fernwärme-Projekt Region Erlach

Der Kanton Bern hat die eCon Energie+Gebäudetechnik GmbH aus Lüscherz beauftragt, eine Machbarkeitsstudie für ein Fernwärme-Projekt in der Region Erlach zu erarbeiten. Seit längerem verfolgt der Kanton Bern die Strategie, nicht mehr eigene Heizanlagen zu bauen, sondern die benötigte Wärme nach Möglichkeit von einem Wärmeverbund zu beziehen.

 

Nebst dem Kanton besitzen sowohl die Gemeinde Erlach als auch die Kirchgemeinde Erlach Liegenschaften mit sanierungsbedürftigen Heizanlagen. Im Rahmen einer Vorbesprechung wurde uns das Projekt «Wärmeverbund im Grossraum Erlach» vorgestellt. Der Fokus liegt auf einer nachhaltigen und erneuerbaren Energie, die zu einer regionalen Wertschöpfungskette führt. Die Behörden des Kantons Bern, der Gemeinde Erlach sowie auch die Vertreter der Kirchgemeinde Erlach haben sich positiv und offen für ein solches Projekt geäussert.

 

Um die Machbarkeit eines solchen Verbundes abzuklären, sollen die Erlacherinnen und Erlacher möglichst früh in das Projekt einbezogen werden. Die Gemeinde Erlach wurde angefragt, in einem ersten Schritt die Bedürfnisse der Liegenschaftsbesitzenden im Ortskern mittels Fragebogen zu ermitteln. Sobald erste Ergebnisse vorliegen, werden wir erneut informieren.

 

Sollten weitere Erlacher Liegenschaftsbesitzer ausserhalb des Ortskerns an der Umfrage teilnehmen wollen, dürfen Sie gerne den entsprechenden Fragebogen bei der Gemeindeverwaltung beziehen und ausfüllen.

 

Gemeinderat Erlach

 

» Bedürfnisumfrage Fernwärme-Projekt

30. Juli 2020 Sanierungsarbeiten Schulhaus Märit

Die Sanierungsarbeiten am Primarschulhaus Märit sind abgeschlossen. Unter der Spalte Primarschule sehen Sie zwei Bilder zu den fertiggestellten Arbeiten. Weitere Eindrücke zu den Sanierungsarbeiten finden Sie im Dokument "Bilder Sanierungsarbeiten Schulhaus Märit".

16. Juni 2020 Ausbau des Kabelnetzes auf 1.0 GHz

Im Jahr 2018 wurde die erste Etappe (Node 1) ausgeführt. Im Jahr 2019 folgte anschliessend der Ausbau im zweiten Bereich (Node 3). Anlässlich des Jahresgesprächs mit der Firma Metzler & Freiburghaus AG stellte sich heraus, dass die dritte und letzte Etappe (Node 2) noch ausgeführt werden sollte.

 

Die Sanierungsarbeiten am Kabelnetz finden im Gebiet Im Städtchen, Spittelgässli, Böcklinsgasse und Breitenweg statt.

 

Bei den Arbeiten kommt es zu kurzen Signalunterbrüchen. Falls das Modem nicht von selbst neu startet, müssen Sie kurz den Strom zum Modem trennen und es neu starten lassen. Dies dauert ungefähr 15 Minuten. Funktioniert das Modem danach immer noch nicht, melden Sie sich bei Metzler & Freiburghaus AG unter 032 313 11 11.

 

Vielen Dank für das Verständnis.

27. Mai 2020 Medieninformation Projekt Pflegeheim Erlach

Hier finden Sie die Medieninformation zum Projekt Pflegeheim Erlach vom 27.05.2020.

05. November 2019 Kataster der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (ÖREB-Kataster)

Wer in der Schweiz Land besitzt, kann dieses nicht beliebig nutzen. Er muss sich an die Rahmenbedingungen halten, die ihm Gesetzgeber und Behörden vorschreiben. Der Kataster der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (ÖREB-Kataster) führt die wichtigsten Beschränkungen auf, die aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und behördlicher Erlasse auf ein Grundstück wirken (z.B. Bauzonen). Somit ergänzt der ÖREB-Kataster das Grundbuch, das die privatrechtlichen Einschränkungen enthält. Mit dem ÖREB-Kataster werden Eigentumsbeschränkungen zentral, offiziell und zuverlässig dargestellst.

 

Der ÖREB-Kataster kann über das Geoportal des Kantons Bern eingesehen werden. Zudem kann pro Parzelle ein statischer PDF-Auszug mit den entsprechenden Rechtsvorschriften erstellt werden.

 

Weitere Informationen zum ÖREB-Kataster finden Sie auf der Informationsseite zum schweizerischen Katasterwesen des Bundes.

 

Weitere Links:

ÖREB-Viewer

Geoportalkarte ÖREB-Kataster

04. Juni 2019 Überregionale Kampagne gegen Plastik im Grüngut

Gemeinden und Verwerter aus der Region Bern haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam gegen den zunehmenden Plastikanteil in der Grüngutsammlung zu kämpfen. Mit Unterstützung des Kantons werde dazu Anfang Mai 2019 eine Sensibilisierungskampagne gestartet.

 

Sie wissen es schon lange: Fremdstoffe - insbesondere Plastik - gehören nicht in die Grünabfuhr. Allerdings sind die separat gesammelten Grün- und Bioabfälle aus Privathaushalten leider zunehmend versetzt mit Fremdstoffen. Es landen zu viele Plastikmaterialien (Verpackungen, Säcke, Folien, etc.) und andere nichtbiogene Stoffe in den Grüncontainern. Diese müssen in den Kompostierungs- und Vergärungsanlagen mit grossem Aufwand von Hand aussortiert werden. Was dabei nicht erkannt wird, landet bei der Weiterverarbeitung schliesslich im Komposten oder Gärprodukten, die wieder auf den Feldern verteilt werden, inklusive den darin verbleibenden Plastikteilen und artfremden Stoffen.

 

Unter dem Motto «Stop Plastic!» werden verschiedene Informations- und Kommunikationsaktivität umgesetzt. Kernstück bildet dabei die gemeinsame Website www.stop-plastic.ch.

 

Im weiteren finden Sie die Medienmitteilung sowie das Plakat der Vertreterinnen und Vertreter der Abfallregion Bern.

 

Helfen Sie mit, Fremdstoffe schon bei der Grüngutsammlung zu reduzieren und so die sinnvolle Verwertung dieser Abfälle auch in Zukunft zu sichern.

30. April 2019 App mit Abstimmungsinformationen "VoteInfo"

Die Bundeskanzlei hat unter Beizug des Bundesamtes für Statistik BFS und in enger Zusammenarbeit mit dem Kanton Zürich die App «VoteInfo» entwickelt. Die App bietet seit der Abstimmung vom 10. Februar 2019 einen neuen mobilen Zugang zu den offiziellen Informationen über die eidgenössischen und kantonalen Abstimmungen. Auf der App «VoteInfo» finden Sie neben den Abstimmungserläuterungen des Bundesrats auch die Erklärvideos der Bundeskanzlei zu den eidgenössischen Abstimmungsvorlagen vom 19. Mai 2019.

 

Hier finden Sie den Flyer der Bundeskanzlei.

 

Die App ist kostenlos auf Google Play oder im App Store erhältlich.

VoteInfo auf Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.bk.voteinfo

VoteInfo auf iOS: itunes.apple.com/ch/app/id1434819062

07. Januar 2019 Neue Broschüre "Wald-Knigge"

Auf Initiative der Arbeitsgemeinschaft für den Wald haben 20 nationale Organisationen zehn Tipps für einen respektvollen Waldbesuch erarbeitet. Mit einem Augenzwinkern werden die Waldbesuchenden aufgefordert, ein paar einfache Hinweise zu beachten.

Immer mehr Menschen erholen sich im Wald. Dabei treffen ganz unterschiedliche Ansichten und Motivationen aufeinander. Das kann zu Konflikten führen: zwischen Waldbesuchenden und dem Ökosystem, zwischen Waldbesuchenden untereinander sowie zwischen Waldbesuchenden und Waldeigentümerschaft. Die AfW ist überzeugt, dass viele dieser Konflikte mit einfachen Verhaltens-Tipps entschärft werden können. Deshalb hat sie gemeinsam mit 20 nationalen Organisationen einen Wald-Knigge für den respektvollen Waldbesuch erarbeitet. Wald-Knigge soll mit einem Augenzwinkern zu einem friedlichen Nebeneinander beitragen.

Download und Bestellung über die Website der Arbeitsgemeinschaft für den Wald.

24. September 2018 "Heureka" - Brandschutz einfach erklärt

Auf der Informationsplattform "Heureka" der Gebäudeversicherung Bern ist Brandschutz für überschaubare Bauvorhaben einfach erklärt. Wenn Sie die Eckdaten Ihres Projekts eingeben, erhalten Sie umgehend die relevanten Anforderungen für Ihr Bauvorhaben.

22. Dezember 2017 Ressortverteilung Gemeinderat 2018-2021

Pressemitteilung vom 22.12.2017

 

Im Weiteren finden Sie die Ressortverteilung des Gemeinderates 2018-2021.

20. September 2013 Winterdienstkonzept

Das Winterdienstkonzept der Gemeinde Erlach ist hier ersichtlich.

 

» Winterdienstkonzept